Nächster Runder Tisch Integration: Dienstag, 19. Juni, 18:00 Uhr

Stadtbezirksvorsteher Diethard Fries lädt ein zum nächsten Treffen. Es findet wieder im katholischen Pfarrheim, Philipp-Schnell-Straße 53, statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Hier finden Sie die Ankündigung des Treffens:

Download
Runder Tisch Integration, 2 Treffen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 99.1 KB

Spielplatz Riedhalsstraße ist jetzt Sandbienen-Biotop

Sperrung dauert vermutlich bis Ende Juni

29.5.2018 Seit Anfang Mai ist der Spielplatz in der Riedhalsstraße abgesperrt. Der Grund: Geschützte Sandbienen (Andrena) >KLICK< haben den Sand rund um die Spielgeräte als ein günstiges Biotop erkoren und dort ihre Nester angelegt.

 

Die Tiere sind ungefährlich, weil es sich aber um eine geschützte Art handelt, wurde die Sperrung des Spielplatzes von der unteren Naturschutzbehörde verfügt. Die unterirdischen Nester könnten sonst zerstört werden.

 

Wie lange das noch dauert können die Experten im Umweltamt auch nicht genau vorhersagen. Das hängt davon ab, wann die Bienen geschlüpft sind. Damit ist aber vor Ende Juni laut Umweltamt nicht zu rechnen.


Es soll wieder geleert werden...

29.5.2018 In den letzten Wochen konnte man sich an das Bild der überfüllten Altglascontainer vor dem Netto-Markt fast gewöhnen. Ab sofort soll es aber laut FES wieder besser werden. Heute wird noch geleert.

 

Die Probleme gab es nicht nur in Harheim sondern stadtweit. Grund für die ausgefallenen Leerungen war ein Personalengpass wegen erhöhtem Krankenstand beim Entsorgungsdienstleister Remondis, der die Glascontainer im Auftrag der Stadt Frankfurt abfährt.


Eschbachbrücke: noch zwei Wochen

23.5.2018 "In den nächsten beiden Wochen" soll die Brücke lt. Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) der Stadt Frankfurt wieder begehbar sein.

 

Nachdem die Brücke am 12. Mai wieder an ihrem alten Platz in neuem Glanz installiert wurde, sind dann doch noch "einige Schwierigkeiten" (ASE) aufgetreten, welche für die weitere Verzögerung verantwortlich sind. Konkret hapert es beim Anschluss der Brücke an den Gehweg, weshalb das Bauwerk weiter gesperrt ist.

 

Zwei Wochen noch. Hoffen wir also das Beste.


Bahnübergang S-Bahnhof Berkersheim - wann wird weiter geplant?

 

22.5.2018   Wir aktualisieren einmal wieder den Stand zum S-Bahnhof Berkersheim. Leider scheint hier weiterhin nichts voran zu gehen. Der Ortsbeirat hat sich in der letzten Sitzung darauf geeinigt, sich an die Stadtverordnetenversammlung zu wenden.

 

 



Wieder Trickbetrüger unterwegs

Bitte machen Sie die älteren Mitbürger aufmerksam

12.5.2018 Und wieder ist es passiert. Diesmal gab sich der Ganove als Handwerker aus, der einen Bleistift braucht. Die hilfsbereite Seniorin wurde dann überrumpelt, unaufgefordert begleitete er sie in ihre Wohnung. Am Ende fehlten mehrere hundert Euro Bargeld und die EC-Karte.

 

Ziel der skrupellosen Gauner sind bevorzugt ältere, oft schon gebrechliche Menschen, deren Vertrauen missbraucht wird. Enkeltrick, falsche Polizeibeamte und immer wieder Handwerker oder Menschen, die vorgeben, ein körperliches Bedürfnis zu haben. Vorsicht!


Wie ist die Wasserqualität im Eschbach?

Prof. Dr. Ursel Heudorf, Gesundheitsamt Frankfurt, berichtet in der Ortsbeiratssitzung am 7. Mai

 

24.4.18  Was ist mit dem Eschbach los? Seit Monaten beunruhigen uns Berichte über die Keimbelastung des durch Harheim fließenden Taunusbachs.

 

Der Ortsbeirat will helfen zu informieren. In der Bürgerfragestunde der nächsten Ortsbeiratssitzung wird Prof. Dr. Ursel Heudorf, die stv. Leiterin des Frankfurter Gesundheitsamtes, berichten und für Fragen zur Verfügung stehen.

 

Die Sitzung findet am Montag, 7. Mai 2018, 20:00 Uhr im Bürgerhaus statt. 

 

Den aktuellen Bericht "Oberflächengewässer in Frankfurt am Main" können Sie hier --> KLICK <-- downloaden (3,7 MB).


Das virtuelle Haus der CDU Hessen


Runder Tisch "Integrationsarbeit"

Der Ortsbeirat lädt ein: Dienstag, 24.4.2018, Katholische Kirchengemeinde, Phillip-Schnell-Str. 53, 18:00 - 19:30 Uhr

Download
Einladung_Runder_Tisch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.0 KB

Günther Quirin 1951 - 2018

9. April 2018  Günther Quirin ist heute am frühen Morgen völlig unerwartet an einem plötzlichen Herzversagen gestorben. Er war erst 66 Jahre alt. Wir sind schockiert und trauern mit seiner Frau Astrid und seinen Kindern Andreas und Katharina.

 

Wir verlieren einen geschätzten Freund. Er war das Zentrum unserer CDU in Harheim, unser Antreiber und stetiger Ideengeber, der sich selbst nie in den Mittelpunkt gestellt hat, sondern immer die Sache. Seine Verlässlichkeit und Geradlinigkeit, die in seinem unbeirrbaren christlichen Denken wurzelten, waren uns oft Vorbild. Sein Tod reißt eine riesige Lücke in die Reihen der Harheimer CDU.



Bettina Wiesmann: Wer bezahlt für die Ganztags-Kita?

Geldverschwendung und Volksverdummung müssen ein Ende haben!

 

 

5.4.2018  Eine Erwiderung auf OB Feldmann und Stadträtin Weber.

 



Karl Brauburger 1931 - 2018

Der CDU-Stadtbezirksverband Frankfurt-Harheim trauert um Karl Brauburger, der unserer Christlich Demo­kratischen Union über viele Jahr­zehnte angehört und in ihr gewirkt hat. Er starb am 29. März nach kurzer Krankheit.

Er hat sich bereits als junger Mann in der CDU für Harheim engagiert. Seit 1960 gehörte er der Gemeindevertretung der selbständigen Gemeinde Harheim an und führte die Gemeindevertretung als deren Vorsitzender von 1968 bis zur Eingemeindung im Jahr 1972.

Karl Brauburger war auch der erste Ortsvorsteher des nun neuen Frankfurter Stadtteils und er blieb noch bis 1989 im Ortsbeirat von Harheim. Für sein jahrzehntelanges Engagement hat er zahlreiche Ehrungen der Stadt und des Landes bekommen, im Jahr 2010 wurde ihm die besondere Ehre der Ernennung zum Ortsältesten von Harheim zuteil.

Wir werden ihn vermissen, diesen immer so freundlichen Mann, der sich stets ernsthaft Gedanken um unsere Partei und den Stadtteil machte, dies aber immer mit einer Vergnügtheit und dem ihm eigenen Humor zu verbinden wusste.

 

Die CDU Harheim wird sein Andenken in Ehren halten! 


Mal ein paar Worte zum Ortsbeirat...

31.3.2018

  • Will die CDU im Harheimer Ortsbeirat den barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen der S6 während der Bauarbeiten verhindern?

  • Sind wir für eine Lösung, bei der künftig die Fahrgäste der Linie 25 beim Umsteigen "einen halben Kilometer" laufen müssen?

  • Wollen wir, dass die Bahngleise am Berkersheimer Bahnhof künftig für Radfahrer unpassierbar werden?



Erweiterte Schulische Betreuung (ESB) ausbauen

Ortsbeirat beantragt Ausbau von ESB in Harheim - Grüne stimmen dagegen

14.3.2018 Große Sorgen einmal wieder bei zahlreichen Eltern in Harheim. Es fehlen Betreuungsplätze in Hort, Kindergarten und U3. Kann man etwas tun?

 



Harheim Süd: Baubeginn erste Aprilwoche

13.2.2018: Hier die aktuelle Auskunft für den Endausbau von Harheim Süd: In der Woche nach Ostern geht es los. Angefangen wird in der Spitzenstraße, wo zunächst noch Kanalarbeiten anstehen. Die gesamte Baumaßnahme ist auf ca. ein knappes Jahr angelegt.

 

Die Anwohner werden vom Amt für Straßenbau und Erschließung in den nächsten Tagen schriftlich über den bevorstehenden Baubeginn und die damit zusammen hängenden Einschränkungen informiert.                        __ 

 

Soweit die guten Nachrichten. Pflanzkübel zur Verkehrsberuhigung wird es in der Straße "Im Niederfeld" aber zunächst einmal nicht geben, denn der Magistrat hat die Anfrage des Ortsbeirates dazu abschlägig beschieden. Es läuft aber wie von uns berichtet noch die Initiative "Pflanzkübel für das Niederfeld" über die Plattform "Frankfurt fragt mich".   


Bernadette Weyland: Danke an die Wähler

12. März 12:42 Uhr -- 

Ich blicke zurück auf spannende und intensive Monate mit zahlreichen Erfahrungen und Begegnungen, auf die ich nicht verzichten möchte. Vielen Dank für diese schöne Zeit, die großartige Unterstützung und das Vertrauen der knapp 45.000 Wählerinnen und Wähler. Ich bleibe Frankfurt treu und werde mich weiterhin in unserer Stadt einbringen.


Peter Feldmann (SPD) gewinnt die OB-Stichwahl

Amtsinhaber Peter Feldmann hat die Stichwahl um das Amt des Frankfurter Oberbürgermeisters gewonnen. Offensichtlich hat er seinen Amtsbonus optimal nutzen können. Mit 70,8% der Stimmen lag er sehr deutlich vor seiner Herausforderin Bernadette Weyland, die nur 29,2% der Stimmen erringen konnte.

 

Die CDU Harheim gratuliert Peter Feldmann zu seinem Erfolg und wünscht ihm für seine kommende Amtszeit alles Gute.


So hat Harheim in der Stichwahl gewählt:

Feldmann knapp vorn, Wahlbeteiligung nur 42,8%, Harheim bringt bestes CDU-Ergebnis in Frankfurt

  Bernadette Weyland (CDU) Peter Feldmann (SPD)                              
                        729 Stimmen  745 Stimmen  
  49,5% 50,5%  

In Harheim liegt Amtsinhaber Feldmann vor Bernadette Weyland; wenn auch mit 50,5% der Stimmen nur denkbar knapp. Das ist für uns in der Harheimer CDU eine herbe Enttäuschung, denn wir hätten gerne wenigstens in unserem Stadtteil eine Mehrheit für unsere Kandidatin geholt. Auch die Wahlbeteiligung gibt keinen Grund zur Freude, denn es konnten sich nur 42,8% der Wahlberechtigten dazu entschließen, von ihrem Recht zur Teilnahme an der Wahl  Gebrauch zu machen.

 

Angesichts des sehr deutlichen Ergebnisses in Frankfurt insgesamt gibt es aber auch für uns einen Lichtblick:

 

********  Die 49,5% für Bernadette Weyland waren das beste Ergebnis für die CDU in allen Frankfurter Stadtteilen.  ********


Erster Wahlgang: So hat Harheim gewählt:

Bernadette Weyland in Harheim deutlich vorn, höchste Wahlbeteiligung aller Stadtteile

 

Bernadette Weyland Peter Feldmann Nargess Eskandari-Grünberg Janine Wissler Volker Stein Sonstige  
 CDU SPD Grüne/Bündnis90 Die Linke unabhängig -  
41,6% 32,7% 7,2% 5,2% 8,2% 5,1%  

Amtsinhaber Peter Feldmann (46,0%) geht mit großem Vorsprung vor Bernadette Weyland (25,4%) in die Stichwahl. Dies ist das stadtweite Ergebnis des ersten Wahlgangs der OB-Wahl. Nun werden die Karten aber noch einmal neu gemischt. Weyland oder Feldmann lautet die Frage am 11. März.

 

In Harheim liegt die CDU-Kandidatin mit knapp 9% der Wählerstimmen vorn (41,6% zu 32,7%). Wir bedanken uns bei allen, die Bernadette Weyland mit ihrer Stimme unterstützt haben und werden in den kommenden beiden Wochen dafür kämpfen, dass wir den Vorsprung in unserem Stadtteil bei der Stichwahl weiter ausbauen können.

 

Harheim vorn: Bei einer Wahlbeteiligung von 52% blieb in Harheim zwar fast jeder zweite der Wahl fern. Dies ist aber die höchste Wahlbeteiligung aller Stadtteile in Frankfurt. Insgesamt haben in Frankfurt nur 37,6% der Wahlberechtigten an der Wahl teilgenommen.


Herr Feldmann, wo bleibt das Gymnasium Nord?

(20.2.2018) Der Norden wartet auf das Gymnasium.  

 

Geht etwas voran?

 

 



Bahnhof Berkersheim: Bahnübergang weiter umstritten

(19.2.2108) Der gerade beginnende S6-Ausbau wird uns in den nächsten Jahren sicher auf verschiedenen Ebenen beschäftigen. Eine für Harheim wichtige und derzeit noch nicht gelöste Frage ist bekanntlich, wie der Bahnübergang am Bahnhof Berkersheim gestaltet wird.

 

Die Frankfurter Rundschau berichtet einmal wieder darüber --> KLICK und wir nehmen das zum Anlass, unsere Sicht auf dieses Problem wieder einmal zu aktualisieren.

 

 



Friedhof: Die Schubkarren sind da

 

(15.2.2018) Nun stehen sie bereit. Zwei Schubkarren für den Transport von Material auf dem Harheimer Friedhof stehen auf einem sauber gepflasterten Platz neben dem Eingang.

 

Wir bedanken uns bei den Mitarbeitern des Grünflächenamtes, dass es geklappt hat!


Fahrpreise senken?

 

Ähm..., war da nicht mal was?

 

Ach ja, Herr Feldmann hatte ja schon einmal eine Tarifänderung groß angekündigt -->KLICK . Wir haben dann mal nachgerechnet. 85% Preiserhöhung für das Einzelticket -->KLICK kamen uns dann aber doch nicht so recht als "fairer für alle" und auch nicht als "smart" vor.

 

Irgend jemand muss das Herrn Feldmann dann auch gesagt haben. Bei der Einstellung des "RMV Smart" wurde nach unserer Kenntnis übrigens auf größere Feierlichkeiten verzichtet...


Veranstaltungsplakate von Vereinen

Mal zur Klarstellung:

 

Bei der Praxis der Stadt Frankfurt zur Genehmigung von Veranstaltungsplakaten der Vereine "im öffentlichen Raum" hat sich nichts geändert. Anträge können weiterhin formlos an das Amt für Straßenbau und Erschließung gerichtet werden, am einfachsten unter sondernutzung.amt66@stadt-frankfurt.de. Auskünfte erteilt die "Hotline Sondernutzung von Straßenraum" unter Tel. 069 - 212 35451.

 

Selbstverständlich ist auf die verkehrssichere Anbringung, d.h. keine Gefährdung oder Behinderung des Verkehrs, keine Anbringung von Plakaten an Verkehrszeichenmasten, in Kreuzungsbereichen, an Bäumen oder Brücken etc. pp. zu achten.


Offene Jugendarbeit in Harheim?

Die Frankfurter Rundschau berichtete im Dezember, dass Harheim ab 2019 ein Jugendzentrum und offene Jugendarbeit bekommen könnte (--> KLICK). 86.000 Euro für Planungsmittel sind für 2018 jedenfalls schon einmal bewilligt, wie aus der Antwort des Magistrats (-->KLICK) auf eine Anfrage des Ortsbeirates zum Stand der Überlegungen hervorgeht.

 

Kommt es nun nach den jahrelangen erfolglosen Bemühungen durch den 2011 gegründeten Jugendverein doch noch zur Etablierung eines Jugendzentrums?



Pflanzkübel zur Verkehrsberuhigung

(2.2.2018) Update: Die Initiative hat es tatsächlich geschafft, die benötigten 200 Unterstützer zu aktivieren.Gratulation! Die zuständigen Ämter werden sich nun mit dem Vorschlag befassen. Wir hoffen gleichzeitig weiter darauf, dass der versprochene Ausbau der Straßen und Gehwege in den nächsten Wochen in Angriff genommen wird.

(27.12.2017) Die Idee, die Straße "Im Niederfeld" durch das Aufstellen von Pflanzkübeln auf der Fahrbahn zu beruhigen, soll durch eine von Anwohnern gestartete Initiative im Bürgerbeteiligungsportal der Stadt Frankfurt neuen Schwung erhalten.

Bereits vor einem Jahr wurde eine Liste von Anwohnern erstellt, die sich bereit erklären, sich um um die Pflanzen zu kümmern. Der Ortsbeirat hat darauf hin....



Ortsvorsteher-Interview

(25.12.2017) Im Kurzinterview mit der Frankfurter Rundschau umreißt der Vorsitzende des Harheimer Ortsbeirates Frank Immel einige Themen des zurückliegenden Jahres.

 

 



Bald geht es los. Der Kunstrasen kommt!

(5. Dezember 2017) Dass wir in Harheim im nächsten Jahr den Kunstrasen auf dem jetzigen Hartplatz der Bezirkssportanlage bekommen sollen, war ja schon seit einiger Zeit durchgesickert.

 

Jetzt wurde es ein bisschen konkreter: Sportdezernent Markus Frank (CDU, re.) freute sich beim Treffen mit Vereinsvertretern zusammen mit den Vorstandsmitgliedern der SG Harheim Markus Rudolf, Tobias Quirin und Christian Moser (v.l.n.r.) den Plan der neu gestalteten Sportanlage begutachten zu können.

 

Einen Zeitplan gibt es auch. Baubeginn soll im April und die Fertigstellung im Oktober 2018 sein. Hoffen wir, dass weiter alles glatt geht!


Neue Polizeistruktur im Frankfurter Norden

(27. Nov. 17) Das für unseren Stadtteil zuständige Polizeirevier 15 am Frankfurter Berg ist seit der letzten Woche Geschichte. Längst war das Gebäude im Wickenweg schon zu klein geworden und mit dem notwendig gewordenen Auszug des 14. Reviers aus dem Nordwestzentrum fiel der Beschluss, beide Reviere zu einem "Schwerpunktrevier Nord" zusammen zu legen. Das neue 14. Revier befindet sich nun im Mertonviertel, in der Marie-Curie-Straße Nr. 32 und ist unter der Telefonnummer 069 - 75511400 zu erreichen.

 

 



Vorstand neu gewählt

In freundschaftlicher Stimmung fand am 26. Oktober die Mitgliederversammlung unserer CDU Harheim statt, in der - wie immer bei uns! - die Themen der Stadtteilpolitik intensiv diskutiert wurden.

 

Die Mitglieder des Stadtbezirksverbands haben den Vorstand bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen bestätigt. Erster Vorsitzender bleibt Ortsvorsteher Dr. Frank Immel, sein Stellvertreter ist weiterhin unser Stadtverordneter Günther Quirin. Ortsbeirätin Silke Mensing ist die Schriftführerin des Vorstands.

 

Unser ganzes Team finden Sie hier: 



Wer will Pate werden?

Offene Bücherschränke gibt es inzwischen über 50 Stück in Frankfurt und damit in fast allen Stadtteilen. Die Sache mit dem Einstellen und Herausnehmen von Büchern ist ein stadtweiter Erfolg. Doch noch nicht ganz, in einem Stadtteil fehlt bisher ein solches Möbelstück im öffentlichen Raum: 

 

Harheim.

 

 



Safety first?

Baustellenverkehr S6-Ausbau durch das Niddatal

 

Radfahrer und Fußgänger zwischen Baustellen-LKW? Verpasste S-Bahnen, weil Busse und LKW nicht aneinander vorbei kommen?

 

Hoffentlich nicht, ...