Bahnübergang S-Bahnhof Berkersheim - wann wird weiter geplant?

Wir aktualisieren einmal wieder den Stand zum S-Bahnhof Berkersheim. Leider scheint hier weiterhin nichts voran zu gehen. Der Ortsbeirat hat sich in der letzten Sitzung darauf geeinigt, sich an die Stadtverordnetenversammlung zu wenden. Damit soll zusätzlicher Druck auf das Verkehrsdezernat der Stadt Frankfurt aufgebaut werden, an einer Lösung, die die Harheimer Interessen berücksichtigt, zu arbeiten.

 

Hier --> KLICK <-- finden Sie unseren Antragsvorschlag für die Ortsbeiratssitzung
am 4. Juni.

 

 

Blogeintrag vom 20.3.2018 S-Bahnhof Berkersheim - wie wird der Bahnübergang in Zukunft aussehen? Wird es eine Omega-Brücke geben oder kommt auch noch eine andere Lösung in Frage?

 

Wir nähern uns dieser Frage zunächst, indem wir die aus der Harheimer Sicht wichtigen Kriterien wiederholen:

 

  • Schnelle, bequeme und barrierefreie Erreichbarkeit der Bahnsteige für die S-Bahnnutzer aus Harheim, deshalb: Bushaltestelle möglichst nah am Bahnsteig
  • Schnell und bequem sein soll auch die Querung der Gleise für Radfahrer, die über Berkersheim nach Preungesheim und darüber hinaus wollen.
  • Kein zusätzlicher Kfz-Verkehr im geschützten Niddatal.

 

Die Diskussion ist leider verspätet. Das liegt hauptsächlich daran, dass der ursprüngliche Plan einer Unterführung fallen gelassen werden musste. Es gibt zwar inzwischen neue Pläne. Das sind drei Varianten der sogenannten Omega-Brücke, die von der Bahn in 2016 erarbeitet wurden. Ob davon eine realisiert wird, erscheint aber aus heutiger Sicht zumindest fraglich, was wiederum an einer Reihe von Gründen liegt, bspw. dem Landschaftsschutz, den exorbitanten Kosten und der Frage, wer sich bei welcher Variante an der Finanzierung beteiligen muss. Das Verkehrsdezernat ist derzeit auf der Suche nach dem besten Kompromiss. Ob noch einmal neue Pläne vorgelegt werden wissen wir nicht, halten es aber aufgrund der von uns geführten Gespräche für möglich.

 

Die Frage, ob die Buslinie 25 einen Anschluss an die Buslinie 39 bekommen kann, was uns Harheimern u.a. einen Anschluss an die U5 ermöglichen würde, ist ebenfalls wichtig. Auch hier gilt: Möglichst schnell und bequem.

 

Vieles ist noch unklar. Es wird deshalb noch viel diskutiert werden. Wir werden dabei weiter die Harheimer Forderungen zu Gehör bringen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0