S-Bahnhof Berkersheim: Unsere Forderungen

Kaum ein Thema hat den Ortsbeirat in den vergangenen Monaten so sehr beschäftigt, wie die Gestaltung des S-Bahnhofs in Berkersheim im Rahmen des Ausbaus der S-Bahn. Und kaum ein Thema hat auch die Gemüter so erhitzt, denn es treffen viele unterschiedliche Interessen aufeinander, so dass es für den Ortsbeirat nicht ganz einfach aber auch umso wichtiger ist, im Zusammenspiel mit Berkersheim, Bahn AG und Stadt Frankfurt auf die Belange unseres Stadtteils zu achten.

 

Die CDU-Fraktion im Harheimer Ortsbeirat hat in Abstimmung mit der für Berkersheim zuständigen CDU-Nordost und der CDU-Fraktion im Römer einen Antrag erarbeitet, der die Harheimer Interessen bündelt.

 

 

Wie ist der Stand?

 

Die derzeit laufenden Baumaßnahmen zum 4-spurigen Ausbau zwischen Frankfurt-West und Friedberg sollen bis Ende 2022 abgeschlossen sein. Der ebenerdige beschrankte Bahnübergang in der Berkersheimer Bahnstraße soll dann entfallen. Die im gültigen Planfeststellungbeschluss vorgesehene Unterführung wird es aus verschiedenen Gründen nicht geben. Es wird also eine andere Lösung, nämlich ein Brücke, gebraucht. Da von einer Brücke im Planfeststellungsbeschluss keine Rede ist, muss dafür ein erneutes Planungsverfahren eingeleitet werden. Wann (und ob überhaupt) eine Brücke gebaut werden kann, steht daher in den Sternen. Klar ist nur, dass es bis zur Inbetriebnahme der neuen Gleise keine Brücke geben wird. Die bestehende Fußgängerbrücke muss ebenfalls erneuert werden und es ist wichtig, dass mit der Realisierung dieser Brücke – und zwar in barrierefreier Form – so bald wie möglich begonnen wird, damit wenigstens Fußgänger und Radfahrer an die Bahngleise und nach Berkersheim gelangen können!

 

Das sind unsere Forderungen:

  1. Die Brückenlösung soll Fußgängern, Fahrradfahrern, landwirtschaftlichen Fahrzeugen, Rettungsfahrzeugen und Anliegern eine Überquerung der Bahn­gleise ermöglichen.
  2. Eine Verlängerung der Buslinie 25 zur U5 in Preungesheim wäre wünschensert und soll geprüft werden.
  3. Kein individueller Kfz-Durchgangsverkehr im Niddatal! Für ÖPNV, Landwirte und Rettungsdienste ist eine einspurige Variante der Brücke ausreichend. Das würde nebenbei auch zu erheblichen Kosteneinsparungen führen.
  4. Wichtig: Zusätzlich zur Straßenbrücke ist eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke mit barrierefreiem! Zugang zum Bahnsteig vorzusehen!!

Unten finden Sie unseren Antrag. Die anderen Fraktionen im Ortsbeirat haben sich dem Antrag angeschlossen. Er wurde in fast identischer Form auch im für Berkersheim zuständigen Ortsbeirat 10 verabschiedet.

KONTAKT


CDU-Stadtbezirksverband Frankfurt-Harheim

Kurt-Schumacher-Str. 30-32

60313 Frankfurt am Main

E-Mail: info@cdu-harheim.de

Tel.: 06101 - 9844120

Unser Wahlkreis- abgeordneter