Entfall der Buslinie 25 ist nicht akzeptabel

Seit der vergangenen Woche informiert die VGF mit Aushängen über Änderungen bei den Bussen 25 und 28.

 

Wegen der anstehenden Bauarbeiten an der Niddabrücke soll der Betrieb der Buslinie 25 für drei Monate eingestellt werden. Der 28er soll bis Nieder-Erlenbach fahren und in den Stoßzeiten öfter fahren als bisher.

 

Das widerspricht den bisherigen Absprachen und ist nicht akzeptabel!

 

Wir setzen uns energisch dafür ein, dass

 

  • die Zusage eingehalten wird, dass der 25er in der Zeit der Brückensperrung zur S-Bahn-Station Frankfurter Berg fährt. Das ist aus unserer Sicht die vernünftigste Lösung für die auf die S-Bahn angewiesenen Passagiere. Der Umweg über Bad Vilbel oder mit der U-Bahn ist nicht akzeptabel.

  • auch die versprochene Fußgänger-/Radfahrerbrücke gebaut wird; von der ist nämlich noch nichts zu sehen. Die Brücke sollte während der Sperrung zur Verfügung stehen und wir pochen darauf, dass auch diese Zusage eingehalten wird.

 

Die Zeit ist knapp. Wir versuchen so schnell wie möglich im Sinne der S-Bahn-Nutzer zu erreichen, dass Versprechungen eingehalten werden.

 

KONTAKT


CDU-Stadtbezirksverband Frankfurt-Harheim

Kurt-Schumacher-Str. 30-32

60313 Frankfurt am Main

E-Mail: info@cdu-harheim.de

Tel.: 06101 - 9844120

Unser Wahlkreis- abgeordneter